• Mittwoch08.01.
    X
    Veranstaltungen

    Wissenschaft trifft Kunst

    Mehr erfahren

    Kollektive Schöpfung – Warum wir das Internet
    erfunden haben und was wir nun damit anfangen.
    Mittwoch, 8. Januar 2020, 19 Uhr

    Vortrag mit Prof. Karin Bjerregaard Schlüter, verantwortlich für
    die strategische Entwicklung und digitale Lehre im berufsbegleitenden
    Masterstudiengang Leadership in digitaler Innovation,
    Universität der Künste, Berlin

    Beinahe unsichtbar haben sich die digitale und analoge Welt
    verwoben. Küchenmaschinen laden sich selbst Rezepte herunter,
    Informationen bekommen wir passgenau in Echtzeit und unsere
    Wohnung weiß besser als wir, wann gelüftet werden soll. Die
    Digitalisierung verändert unsere Welt, aber verändern wir unsere
    Arbeits- und Lebensgewohnheiten genauso schnell mit?
    Gewohnheiten haben einen schlechten Ruf, sie gelten als starr,
    unflexibel und als Blockierer jeden Fortschritts. Dabei sind sie
    ein Erfolgsfaktor unserer Spezies. Beispielsweise der Reflex beim
    Überqueren der Straße, zuerst nach links zu schauen, hat schon
    viele Menschenleben gerettet. Und es ist sehr überlebensfördernd,
    an jedem neuen Lebensmittel intuitiv zu riechen, um es
    auf Essbarkeit zu prüfen. Trotzdem kommen wir mit unseren
    Routinen gerade in Stress. Die Digitalisierung stellt zunehmend
    viele Arbeits- und Lebensgewohnheiten infrage, sie unterteilt
    uns scheinbar in Flexible und Zurückgebliebene, in Digital
    Natives oder Immigrants. Aber muss das so sein? Wie sehen
    Routinen für das Neue aus?

    Teilnahmegebühr: 9 Euro

    INFORMATIONEN
    T + 49 (0) 6172 404-120
    info@museum-sinclair-haus.de
    Tickets für alle Veranstaltungen erhalten Sie im Vorverkauf an der Museumskasse oder direkt an der Abendkasse.

  • Zum Seitenanfang  ↑