VERANSTALTUNGEN

Begleitend zur Ausstellung „Was ist Natur?“ laden wir Sie jeden Monat zu einer Veranstaltung ein, mal ins Museum, mal zum Videostream oder Podcast.

Das interdisziplinäre Programm reicht von einer inszenierten Lesung über ein Literaturgespräch bis hin zu einer Podcast-Reihe, die im Gespräch mit Wissenschaftlern Fragen vertieft und zu neuen Blickwinkeln inspiriert. 

Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch unsere Öffnungszeiten und weitere Hinweise:

BESUCHERINFORMATION


  • Donnerstag29.10.
    X
    Veranstaltungen

    AUSGEBUCHT - LIVE: PHILOSOPHISCHE STREIFZÜGE

    Mehr erfahren

    Das traditionelle Format mit Dr. Stefan Scholz,
    Katholische Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt
    Termine: Do, 29.10., 19.11., jeweils 17 und 18 Uhr
    Zusatztermine wegen großer Nachfrage: 07.01., 14.01.2021, jeweils 17 und 18 Uhr  
    Ort: Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg v.d.H.

    „Natur“ leitet sich vom lateinischen nasci ab, geboren werden. Der Humanismus gilt bis heute als Inbegriff der Geburt der Menschlichkeit. Die Position des Posthumanismus verdächtigt gerade diese Fokussierung auf den Menschen als einen wesentlichen Grund seiner Naturvergessenheit. Der Transhumanismus begreift den Menschen als Symbiose der Natur, Kultur und Technik. Die Irritation darüber, was Natur ist, spiegelt das Irrewerden des Menschen an sich selbst. Eine philosophische Spurensuche mit Dr. Stefan Scholz.

    Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt
    Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl):
    T +49 (0) 6172 5950-500
    info@museum-sinclair-haus.de

  • Mittwoch11.11.
    X
    Veranstaltungen

    VIDEO: FILM TRIFFT KUNST

    Mehr erfahren

    Was ist Natur?
    Ein literarisches Kurzfilmprojekt in 4 Folgen
    Mit Julia Pitsch und Leon Häder
    Regie: Kornelius Eich,
    Kostüme: Mareike Wehrmann,
    Videokünstler: Benjamin Lüdtke

    museum-sinclair-haus.de/digital
    YouTube: Stiftung Nantesbuch. Kunst und Natur, Playlist Museum Sinclair-Haus
    Online ab Mi, 11.11.

    Der Frage „Was ist Natur?“ spüren wir in diesem Projekt mit einer Reihe von vier Kurzfilmen nach. Ausgehend von einzelnen Exponaten und in Verbindung mit literarischen und lyrischen Texten, wird das Thema filmisch betrachtet. Hierbei tauchen unterschiedliche Genres und Stile auf – der Film als Versuchslabor. Wo führt diese Reise hin, wenn Texte von Dietmar Dath, Philip K. Dick, Marlen Haushofer und Silke Scheuermann Denkräume öffnen und weitere Facetten von Naturvorstellungen erkunden?

    I. Gedicht trifft Exponat
    Die Ausstellung wird zum Schauplatz einer Erkundung des Zusammentreffens von bildender Kunst, Wissenschaften und Literatur. Der erste Film nähert sich den Ausstellungsstücken mit literarischen Texten und Gedichten: ein Experiment mit unterschiedlichen Betrachtungsweisen dessen, was Natur genannt wird.

    II. Zukünftige Vergangenheit
    Wir schaffen die Menschheit ab und schauen dann zurück. Nur die letzten beiden Exemplare wandeln durch eine Ausstellung einer vergangenen Zeit und fragen sich: Warum ist das laute, stinkige, sich alles aneignende Weltbewohnen der Menschen so blutig zu Ende gegangen? Wieso ist den Menschen passiert, was ihnen passiert ist?

    III. Die Wirklichkeit
    „Die Wand“ von Marlen Haushofer. Zwei Schauspieler*innen sprechen den Text. Die Orte wechseln und die Worte bekommen Raum. Was ist die Natur des Menschen?

    IV. Westerburg – Ein Film noir
    Der Hut tief in ihrem Gesicht. Kaum Licht. Es regnet. Der Fall muss gelöst werden. Der Verdächtige sitzt ihr gegenüber und die Befragung beginnt. Der Befragungsraum hat etwas Museales. Was wird sie erfahren?

    Die Videos werden ab 11. November auf der Website des Museums Sinclair-Haus sowie im YouTube-Channel der Stiftung Nantesbuch für Kunst und Natur in der Playlist des Museums Sinclair-Haus veröffentlicht.

  • Donnerstag19.11.
    X
    Veranstaltungen

    AUSGEBUCHT - LIVE: PHILOSOPHISCHE STREIFZÜGE

    Mehr erfahren

    Das traditionelle Format mit Dr. Stefan Scholz,
    Katholische Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt
    Termine: Do, 29.10., 19.11., jeweils 17 und 18 Uhr
    Zusatztermine wegen großer Nachfrage: 07.01., 14.01.2021, jeweils 17 und 18 Uhr
    Ort: Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg v.d.H.

    „Natur“ leitet sich vom lateinischen nasci ab, geboren werden. Der Humanismus gilt bis heute als Inbegriff der Geburt der Menschlichkeit. Die Position des Posthumanismus verdächtigt gerade diese Fokussierung auf den Menschen als einen wesentlichen Grund seiner Naturvergessenheit. Der Transhumanismus begreift den Menschen als Symbiose der Natur, Kultur und Technik. Die Irritation darüber, was Natur ist, spiegelt das Irrewerden des Menschen an sich selbst. Eine philosophische Spurensuche mit Dr. Stefan Scholz.

    Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt
    Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl):
    T +49 (0) 6172 5950-500
    info@museum-sinclair-haus.de

  • Montag30.11.
    X
    Veranstaltungen

    Video Talk: PHILOSOPHISCHER VORTRAG und ÜBUNG

    Mehr erfahren

    Was ist Natur?
    Philosophische Zugänge in der Bildung
    Mit Sinan von Stietencron, Künstler, Philosoph und Trainer (Stiftung Nantesbuch. Kunst und Natur; Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog, München)  

    Termine

    Mo, 30.11., 18–19:30 Uhr
    Impulsvortrag: Wie umgehen mit der Frage „Was ist Natur?“

    Mo, 7.12., 18–19:30 Uhr
    Impulsvortrag und Übung: Philosophieren und ästhetisches Forschen in der Bildung

    Mit der Frage „Was ist Natur?“ eröffnen sich grundlegende Überlegungen des Mensch-Welt-Verhältnisses, die Erwachsene wie Kinder zum Nachdenken und Nachforschen anregen können. Ein philosophierender Zugang eröffnet Raum für eigene Fragen und Antworten und damit für kreative Zugänge in der Bildung. Beim ersten Termin werden zunächst Facetten des Naturbegriffes untersucht. In der darauffolgenden Woche werden die Ansätze vertieft und angewandt.

    Kostenlos mit Anmeldung (bis 20.11.): T +49 (0) 6172 5950-500
    info@museum-sinclair-haus.de

    Die Treffen finden als Videokonferenz über Teams Education statt. Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden einen Einwahl-Link.

  • Montag07.12.
    X
    Veranstaltungen

    Video Talk: Philosophischer Vortrag und Übung

    Mehr erfahren

    Was ist Natur?
    Philosophische Zugänge in der Bildung
    Mit Sinan von Stietencron, Künstler, Philosoph und Trainer (Stiftung Nantesbuch. Kunst und Natur; Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog, München)

    Termine: Mo, 30.11., 18–19:30 Uhr Impulsvortrag: Wie umgehen mit der Frage „Was ist Natur?“

    Mo, 7.12., 18–19:30 Uhr Impulsvortrag und Übung: Philosophieren und ästhetisches Forschen in der Bildung

    Mit der Frage „Was ist Natur?“ eröffnen sich grundlegende Überlegungen des Mensch-Welt-Verhältnisses, die Erwachsene wie Kinder zum Nachdenken und Nachforschen anregen können. Ein philosophierender Zugang eröffnet Raum für eigene Fragen und Antworten und damit für kreative Zugänge in der Bildung. Beim ersten Termin werden zunächst Facetten des Naturbegriffes untersucht. In der darauffolgenden Woche werden die Ansätze vertieft und angewandt.

    Kostenlos mit Anmeldung (bis 20.11.): T +49 (0) 6172 5950-500
    info@museum-sinclair-haus.de

     

    Die Treffen finden als Videokonferenz über Teams Education statt. Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden einen Einwahl-Link.

  • Donnerstag10.12.
    X
    Veranstaltungen

    Video talk: BUCHVORSTELLUNG MIT GESPRÄCH

    Mehr erfahren

    Was ist Natur? Eine Suche am Frankfurter Flughafen Gespräch mit dem Wissenschaftshistoriker Nils Güttler (ETH Zürich) und dem Ornithologen Bernd Petri (NABU).
    Einführung: Kathrin Meyer, Direktorin Museum Sinclair-Haus
    Moderation: Regina Oehler, Wissenschaftsjournalistin

    Termin: Do, 10.12., 19:30 Uhr

    Anfang Dezember erscheint die Publikation zur Ausstellung „Was ist Natur?“ mit Annäherungen aus Wissenschaft, Kunst und Literatur. Wissenschaftliche Texte und literarische Auszüge erkunden die Frage „Was ist Natur?“ auf der Suche nach neuen Naturvorstellungen und der Rolle des Menschen. Kathrin Meyer (Direktorin des Museums Sinclair-Haus) stellt in dieser Videokonferenz das Buch zur Ausstellung vor. Im Anschluss werden der Wissenschaftshistoriker Nils Güttler und der Ornithologe Bernd Petri über das Verhältnis von Natur, Kultur und Technik am Beispiel des Frankfurter Flughafens sprechen. Der Wissenschaftshistoriker Nils Güttler untersucht seit einigen Jahren die historische und aktuelle Ko-Existenz von Menschen, Pflanzen und Tieren im Natur-Kultur-Raum des Frankfurter Flughafens (u. a. im Buch zur Ausstellung). Bernd Petri ist Experte für ökologische Fragestellungen auf diesem Gebiet, insbesondere für die Vogelwelt. Er ist leidenschaftlicher Soundscaper und mit Tonaufnahmen in der Ausstellung „Was ist Natur?“ vertreten.

    Diese Veranstaltung, die in Form einer Video-Konferenz angeboten wird, moderiert Regina Oehler.

    Kostenlos mit Anmeldung (bis 1.12.): T +49 (0) 6172 5950-500
    info@museum-sinclair-haus.de

    Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden für die Videokonferenz einen Einwahl-Link.

  • Donnerstag07.01.
    X
    Veranstaltungen

    LIVE: PHILOSOPHISCHE STREIFZÜGE

    Mehr erfahren

    Das traditionelle Format mit Dr. Stefan Scholz, 
    Katholische Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt 
    Zusatztermine wegen großer Nachfrage: Do, 07.01.2021 und 14.01.2021, jeweils 17 und 18 Uhr 
    Ort: Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg v.d.H.

    „Natur“ leitet sich vom lateinischen nasci ab, geboren werden. Der Humanismus gilt bis heute als Inbegriff der Geburt der Menschlichkeit. Die Position des Posthumanismus verdächtigt gerade diese Fokussierung auf den Menschen als einen wesentlichen Grund seiner Naturvergessenheit. Der Transhumanismus begreift den Menschen als Symbiose der Natur, Kultur und Technik. Die Irritation darüber, was Natur ist, spiegelt das Irrewerden des Menschen an sich selbst. Eine philosophische Spurensuche mit Dr. Stefan Scholz.

    Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt 
    Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl): 
    T +49 (0) 6172 5950-500
    info@museum-sinclair-haus.de

  • Donnerstag14.01.
    X
    Veranstaltungen

    LIVE: PHILOSOPHISCHE STREIFZÜGE

    Mehr erfahren

    Das traditionelle Format mit Dr. Stefan Scholz, 
    Katholische Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt 
    Zusatztermine wegen großer Nachfrage: Do, 07.01.2021, 14.01.2021, jeweils 17 und 18 Uhr 
    Ort: Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg v.d.H.

    „Natur“ leitet sich vom lateinischen nasci ab, geboren werden. Der Humanismus gilt bis heute als Inbegriff der Geburt der Menschlichkeit. Die Position des Posthumanismus verdächtigt gerade diese Fokussierung auf den Menschen als einen wesentlichen Grund seiner Naturvergessenheit. Der Transhumanismus begreift den Menschen als Symbiose der Natur, Kultur und Technik. Die Irritation darüber, was Natur ist, spiegelt das Irrewerden des Menschen an sich selbst. Eine philosophische Spurensuche mit Dr. Stefan Scholz.

    Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt 
    Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl): 
    T +49 (0) 6172 5950-500
    info@museum-sinclair-haus.de

Zum Seitenanfang  ↑