IGS STIERSTADT

Buchwelten im Radio und als Objekte

Die 10. Klassen der Integrierten Gesamtschule Stierstadt in Oberursel besuchten im Rahmen ihrer Projekttage für einige Wochen regelmäßig die Ausstellung „Buchwelten“. Mit dem Hessischen Rundfunk und der Schriftstellerin Saskia Hennig von Lange waren die Schüler/innen Teil des Formats „Junges Literaturland Hessen“, ein Rundfunkprojekt, bei welchem die Schüler/-innen Texte vor den Kunstwerken verfassten, die dann ausgestrahlt wurden, bzw. auf der Website des hr2 zu hören sind. Buchgedichte, Geschichten über fliegende Bücher, Gespräche über Bücher … die unterschiedlichsten thematischen Herangehensweisen wurden von den Schüler/-innen vertont.

 

 

 

Eine weitere Klasse kam im Rahmen ihres Kunstunterrichts mehrfach ins Museum Sinclair-Haus. Ihre Lehrerin Birte Waldeck (Studierende des Masters „Kulturelle Bildung an Schulen“, Uni Marburg) konzipierte gleich mehrere Projekttage rund um „Bücher und Kunst“. Die Jugendlichen diskutierten über das Medium „Buch“ und die zeitgenössischen Exponate der Ausstellung. Unter der Anleitung zweier Künstlerinnen zeichneten und erforschten sie im Museumsatelier das Material „Papier“: durch Zerreißen, Auflösen, Zerknüllen und Falten entstanden dreidimensionale Papier-Objekte, die von innen beleuchtet wurden. In der Schule bauten die Jugendlichen weitere Buchobjekte mit persönlichem oder politischem Bezug und positionierten sich als Lesende für inszenierte Fotografien.

Ihre visuellen und audiovisuellen Ergebnisse präsentierte der 10. Jahrgang am Tag der offenen Türe der Schule im Januar 2018. 
Die Zusammenarbeit der Schule mit dem Museum war Anregung zur Vertiefung kultureller Bildung an der Schule und inspiriert zu weiterem Austausch.

Projekttage

Oktober bis Dezember 2017

Schüler

10. Jahrgang

Partner der Zusammenarbeit IGS Stierstadt mit dem Museum Sinclair-Haus

Hessischer Rundfunk, Literaturland Hessen

Zum Seitenanfang  ↑