HÖLDERLIN-SCHULE

Museum und Schule –
eine starke Kooperation für kulturelle Bildung seit 2007

Seit 2007 sind das Museum Sinclair-Haus der Stiftung Nantesbuch gGmbH und die in Bad Homburg ansässige Hölderlin-Schule Partner für kulturelle Bildung. In der Grundschule werden rund 470 Kinder unterrichtet.

Über ein ganzes Schuljahr hinweg steht in der 4. Klasse einmal wöchentlich fest verankert der KulturTag auf dem Stundenplan. Die Schüler und Lehrer widmen sich dann einen Schultag lang Bildender Kunst, Musik, Tanz und Literatur/Schauspiel.

Gemeinsam mit den Bildenden Künstlerinnen Brigitte Halder und Maike Häusling, mit den Tänzerinnen Kristina Veit und Victoria Söntgen mit dem Musiker Axel Schrepfer, der Schauspielerin Nicole Horny und dem Autor Steffen Lars Popp entwickeln die Kinder – inspiriert von den Themen der Ausstellungen im Museum Sinclair-Haus, Ideen für Objekte, Bilder, Texte, Choreografien und Kompositionen zu den Themen Kunst und Natur.

Zu der Partnerschaft gehört, dass der gesamte vierte Jahrgang regelmäßig das nur 800 Meter entfernte Museum Sinclair-Haus und seine wechselnden Ausstellungen besucht Die Kinder setzten sich so ein Jahr lang intensiv mit zeitgenössischer Kunst und Fragen rund um Natur und Umwelt auseinander. Zusammen mit dem Künstler-Team entwickeln sie eigene kreative Herangehensweisen an die Themen der Ausstellungen. Auch im benachbarten Schlosspark wird künstlerisch, musikalisch, literarisch und tänzerisch in und mit der Natur gearbeitet. Die Ausstellungen zeitgenössischer Kunst des Museum Sinclair-Haus werden so zum  Impulsgeber für die Fragestellungen der Kinder, Künstler und Lehrer.

Die jahrelange, intensive künstlerische Partnerschaft hinterlässt Spuren in der Hölderlin-Schule: Nicht nur sichtbar im Schulgebäude in Form von Klangskulpturen, großformatigen Linoldrucken und einer Wandinstallation, sondern vor allem in der langfristigen Verankerung eines kulturellen Schulprofils. Mittlerweile besuchen alle Klassen der Schule regelmäßig das Museum Sinclair-Haus und integrieren die Ideen der Kunstvermittlung zu den Ausstellungen – versammelt in der Publikation „Blattwerke“ – in den Unterricht.

 

Schülerinnen und Schüler: ca. 100 Schüler/-innen des gesamten 4.Jahrgangs, fünf klassenübergreifende Arbeitsgruppen

Klassenlehrerinnen: Agnes Kies-Wunsch, Bettina Weymar, Birgit Wall-Höhn, Julia Schrepka, Beate Wildhirt (Sozialpädagogin, Absolventin des Masterstudiengang Kulturelle Bildung an Schulen, Universität Marburg)

Künstler: Brigitte Halder (Bildende Künstlerin), Maike Häusling (Bildende Künstlerin), Nicole Horny (Schauspielerin), Steffen Lars Popp (Autor), Axel Schrepfer (Musiker), Kristina Veit (Tänzerin)

Kulturtag: Montags, 8.50 – 12.35 Uhr

Abschlusspräsentation in der Schule: 15. Mai 2020, 18.30 Uhr (u.A.w.g.)

Partner der Zusammenarbeit von Hölderlin-Schule und dem Museum Sinclair-Haus: Hessisches Kultusministerium, Schloss und Schlosspark Bad Homburg v. d. Höhe, E-Werk Bad Homburg sowie zahlreiche Künstler

Informationen zum Projekt: Kristine Preuß, T +49 (0)6172 404-127 oder per E-Mail: info@museum-sinclair-haus.de

 

 

Zum Seitenanfang  ↑